News in deutsch News in english Nouvelles en francais News in chinese

Aluminium Brücken, Aluminium Plattformen und Türme aus Aluminium

Wir sind seit vielen Jahren Martkführer bei der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Aluminium LKW-Ladebordwände in Deutschland und Europa.

Wir sind Erfinder, Patentinhaber und mit mehr als 100 verkauften Aluminiumbrücken eines der führenden Unternehmen in der Konstruktion, Produktion und dem Vertrieb von Aluminiumbücken-Systemen für Fußgänger und Radfahrer. Hierfür nutzen wir unser Know-How aus fast 25 Jahren Aluminiumverarbeitung für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer langlebigen Aluminiumbrücken, Aluminiumtreppen und Aluminiumtürmen.
Zwischenzeitlich sind wir in der Lage Aluminiumbrücken zu produzieren, die mehr als 80 Meter freitragend überspannen können und lichte Breiten von bis zu 10 Metern zulassen.→ Aluminium Brücke

Die Aluminiumbrücke

Die pml GmbH entwickelt innovative Systembrücken aus Aluminium Strangpressprofilen → Alu Brücke.
Hierbei entstehen flexible, modulare Konstruktionen für Fußgänger, Radfahrer und leichte Fahrzeuge mit maximaler Anpassungsfähigkeit an die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. → Alu Brücke

Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Logistik und Montage aus einer Hand. → Aluminium Brücke, → Aluminiumbücken

Aluminiumbücken-Elemente, die sich im Baukastenprinzip aneinander reihen lassen, Aluminium Treppen, Aluminium Plattformen und Unterbauten, die sich flexibel dem jeweiligen Projekt anpassen, und Spezial-Lösungen, die aufgrund der Elementebauweise kostengünstig realisiert werden - das innovative Aluminiumbücken-System-Konzept.

Modulares Bauen - Flexibler Einsatz

Modulare Systemlösungen aus Strangpreßprofilen befinden sich ganz im Trend des modernen Ingenieurbaus. Dazu zählen Fahrbahnbeläge für die Aluminiumbücke und zahlreiche Balkonsysteme, mit denen Gebäude auch nachgerüstet werden können. In diesem Marktsegment ist unser kombinierbares Aluminium-Brücken-, Treppen- und Turmsystem als weltweit einmalig zu bezeichnen. Alle Systeme verwenden baugleiche Grundeinheiten, wodurch sich die Anzahl der erforderlichen Profile auf ein Minimum reduziert. Die sich daraus ergebenden wirtschaftlichen Vorteile tragen zur starken Wettbewerbsfähigkeit dieser Systeme bei. (→ Aluminium Brücke)

Ausgehend von einer Sonderanwendung, einer leichten hängenden Arbeitsbühne als Plattform für Brückensarnierungen, entstand bei pml ein erstes Aluminium Brücken-System (→ Aluminium Brücke System L, 1996), das ausschließlich für Fußgänger und Radfahrer konzipiert wurde. Hierbei wurden die Systemvorteile gepaart mit den besonderen produktionstechnischen Kapazitäten der Firma pml. Diese bestehen in der Möglichkeit, hochfeste Hohlfachprofile auf Schweißautomaten so zu verschweißen, dass begehbare Flächen entstehen. Als Werkstoff wird für alle Systeme seewasserfestes Aluminium der Legierung AlMgSi1 (AW - EN 6082) verwendet.

Einsatzbereiche

Vorübergehende Einrichtungen
Der erste große Einsatzbereich betrifft temporäre Installationen. Hier sind zunächst Baustellen zu nennen, die besonders von der Modularität und der Leichtigkeit des Systems profitieren. Außerdem unterliegen die Bauteile keinem Verschleiß, sodass eine mehrfache Verwendung sowie eine lange Lebensdauer gesichert ist. Das einfache Bauprinzip garantiert minimalen Montage- und Transportaufwand. Eine 14.3 m lange Brücke kann auf einer Europalette transportiert und die einzelnen Komponenten stets von 2 Personen gehandelt werden. Auch in Katastrophengebieten, bei Großveranstaltungen und Landesgartenschauen werden unsere Produkte eingesetzt. Hierbei spielen Sportveranstaltungen eine besondere Rolle, da es hier auf schnellen Aufbau und Anpassungsfähigkeit der Anlage, z.B. Zieleinlauf-Aluminiumbrücke bei Radmeisterschaften, ankommt. Als reiner Werbeträger im Auto- und Motorradsport können Rennstrecken durch unsere Aluminium Brücke überbrückt als auch Zugangsanlagen für Besucher erstellt werden.

Bauwerke
Die Verwendung der pml Aluminiumbücken-Systeme sind sehr vielfältig. Als dauerhafte Anlagen können sie im städtischen Bereich (Aluminium Brücke als Überquerung von Straßen, Gleisen, Flüssen), in der Industrie (Gebäudeverbindung, bewegliche Arbeitsplattformen, Verbindung und Überquerung von Produktionsanlagen...) und im Wasserwirtschaftsbereich (Alu Brücken zur Überqueren von Schleusen) eingesetzt werden. Als Aluminium Stege finden sie Anwendung in Yacht- und Passagierhäfen auf Golfplätzen und in Skigebieten.

Sicherheit und Ästhetik

Sämtliche Alu Brücken und Fußgängeranlagen von pml sind für eine Nutzlast von 5.0 KN / m² ausgelegt und erfüllen die einschlägigen deutschen und internationalen Normen (DIN 1072, EC 9, British Standard, einschlägige franz. Normen). Die Betriebssicherheit einer pml - Aluminium-Brücke ist beim Begehen durch die Riffelung der Plattformoberfläche quer zur Laufrichtung gegeben. Die Rutschsicherheit und der Gehkomfort können zusätzlich durch Aufbringen eines Polyurethanbelags mit Oberflächenabstreuung gesteigert werden.

Die Bauteile der optisch hervorstechenden Tragwerke können eloxiert (natur-matt, gold- oder bronzefarben, braun, schwarz) oder nach RAL pulverbeschichtet werden. Zur Ausfachung des Tragwerks unserer Aluminium Brücke stehen zahlreiche Verkleidungsvarianten zur Verfügung. Dazu zählen u.a. gespannte Stahlseile (vertikal, rostfrei), Lochbleche aus Aluminium, Plexi- und Sicherheitsglas, Verbundwerkstoffe wie z.B. 'Alucobond' und Kunststoffplanen. Mit Hilfe dieser vielfältigen Möglichkeiten integrieren sich die Aluminiumbrücken-Systeme von pml perfekt in jede Landschaft und Umgebung.

Entwicklung - Ausblick

Die Tendenzen und Markterfordernisse sind eindeutig. Es besteht ein umfassender Bedarf an wartungsfreien Fußgänger- und Straßenbrücken mit Stützweiten zwischen 10 und 50 m. Die Möglichkeit des Systembaus für Aluminiumbrücken sind hierfür längst nicht ausgeschöpft. Allerdings müssen noch große Anstrengungen unternommen werden, um maximale Materialökonomie zu erreichen. Für moderne Systeme im Brückenbereich genügt nicht mehr die einfache Modularität hinsichtlich Länge und Breite. Erfolg kann in diesem Marktsektor nur erreichen, wer ständige Systeminnovation betreibt um sicherzustellen, dass für jedes Projekt ein optimales Verhältnis zwischen eingesetztem Material und erforderlicher Steifigkeit besteht. Diese Bedingung ist letztlich eine entscheidende Voraussetzung für die Konkurrenzfähigkeit des Baustoffs Aluminium in einer von Stahl und Beton dominierten Welt.